100 Worte Blog

Abstract: Motive statt Emotionen: Wie sich die Alternativhypothese von Barth und Funke (2010) mit der 100 Worte-Textanalyse untersuchen lässt.

Image

Autoren: Daniel Spitzer (100 Worte Sprachanalyse GmbH), Prof. Dr. Joachim Funke (Ruprecht-Karls Universität Heidelberg)

Antwort auf: C. M. Barth und J. Funke (2010). Negative affective environments improve complex solving performance. Cognition and Emotion 24 (7),...

Die Wissenschaft hinter unserer Analyse

Image

Wissenschaftlicher Hintergrund des 100 Worte-Analyseverfahrens

Die Häufigkeit, mit der wir bestimmte Wörter benutzen, verrät etwas über die Persönlichkeit. Diesen Zusammenhang, den viele auch intuitiv vermuten würden, wurde in einigen wissenschaftlichen Studien gezeigt (Tausczik et al., 2010 für einen Überblick). Unsere...