Marktanalyse durchführen – So wird es immer ein Erfolg!

Eine Marktanalyse durchführen 3 fragen: Wieso, weshalb, warum?

Ob etabliertes Unternehmen, junges Start-Up oder Existenzgründer- eine Marktanalyse sollten sie alle durchführen. Nur so können sie wissen, wie gut ihr Unternehmen die Marktanforderungen erfüllt oder erfüllen wird. Nur so können sie wissen, ob der Markt ihr Produkt annehmen wird, wie sich die Branche entwickelt und vieles mehr. Chancen und Risiken können rechtzeitig erkannt werden, was erfolgsversprechende unternehmerische Entscheidungen ermöglicht.

Eine Analyse des Marktes durchzuführen macht also für jede Art von Unternehmen nicht nur Sinn, viel mehr führt kein Weg daran vorbei. Vor allem, wenn man ein gutes Grundgerüst für den Unternehmenserfolg aufbauen möchte. Doch was genau ist eine Marktanalyse?

Was genau ist eine Marktanalyse?

marktanalyse-durchfuehren
Die Analyse des Marktes ist Teil eines jeden Businessplans.

Eine Marktanalyse ist eine systematische Untersuchung der für ein Unternehmen relevanten Märkte. Mögliche Chancen und Risiken sollen mit ihrer Hilfe frühzeitig erkannt werden. Dies dient der Einschätzung, wie potenzielle Kunden auf die Angebote des jeweiligen Unternehmens reagieren. Diese Analysen können entweder vom Unternehmen selbst oder von Spezialisten (externen Anbietern) durchgeführt werden.

Ziel einer Marktanalyse ist es, möglichst viele und detaillierte Informationen über den Markt und relevante Einflussfaktoren zu erlangen. Die Ergebnisse der Analyse bilden die Grundlage, um unternehmensrelevante Entscheidungen zu treffen.

Besonders Existenzgründer sollten sich intensiv mit der Durchführung einer Marktanalyse auseinandersetzen. Denn sie stellt den Ausgangspunkt für die Umsatzprognose und somit für die Finanzplanung dar. Dadurch ist eine Analyse des Marktes Teil eines jeden Bussinessplans, welcher unabdingbar ist, um Investoren zu finden.

Ob Gründer oder etabliertes Unternehmen- beide betrachten, wenn sie eine Analyse des Marktes durchführen, vor allem den Absatzmarkt.
Hier gilt es, verschiedene zahlreiche Punkte zu beachten, wie beispielsweise:

– Marktgröße und Marktwachstum (Vergangenheit, Aktuell, Zukunft)
– Trends
– Marktstabilität
– Konkurrenz und Marktführer
– und/oder die Kundenstruktur.

Keine Marktanalyse gleicht der anderen – Die Teilaspekte

marktanalyse-durchfuehren-konzept-plan
Je nach Bereich, unterscheidet sich die Analyse des Marktes erheblich.

In der Regel hat der Absatzmarkt die größte Bedeutung für Unternehmen. Jedoch können auch weitere Teilaspekte miteinbezogen werden. So gleicht keine Marktanalyse der anderen. Zu den Teilaspekten gehören:

– Absatzanalyse
– Produktanalyse
– Analyse des Beschaffungsmarktes, des Arbeitsmarkets oder der Finanzmärkte
– Produktanalyse

Die Marktanalyse durchführen – Vorgehensweise

Unabhängig davon, ob Unternehmen eine Marktanalyse durchführen oder ob sie eine Marketing Kampagne starten wollen oder neue Mitarbeiter suchen. Eine systematische und sinnvoll strukturierte Vorgehensweise sollte stets das oberste Gebot sein. So wird sichergestellt, dass keine wichtigen Punkte vergessen oder Fehler begangen werden.

1. Formulierung des Ziels der Marktanalyse

Setzt man sich kein Ziel, so kann man auch nichts erreichen. Zu Beginn einer jeden Analyse des Marktes sollte also eine Zielformulierung stehen.
Wieso wird die Marktanalyse durchgeführt? Möchte man ein neues Produkt in den Markt einführen oder ein Unternehmen gründen?

2. Definieren und Beschreiben des Zielmarktes und der Zielgruppen

Nachdem das Ziel formuliert wurde, dass die Analyse des Marktes verfolgt, müssen Zielmarkt und Zielgruppen definiert werden. Dabei gilt es, Märkte voneinander abzugrenzen und Zielgruppen so genau wie möglich zu beschreiben (Alter, Geschlecht, Einkommen, Konsumverhalten, etc).

3. Untersuchung der Marktgröße und -entwicklung

Wie groß der Zielmarkt aktuell ist, bildet die Grundlage für zuverlässige Prognosen der weiteren Marktentwicklung. Wachstumsraten stellen dabei die Attraktivität des ausgewählten Marktes dar.

4. Analyse des Wettbewerbs und der möglichen Kundensegmente

Innerhalb dieses Schrittes gilt es, die stärksten Wettbewerber ausfindig zu machen. Aus dieser Analyse ergibt sich auch die Positionierung des eigenen Unternehmens. Außerdem werden die Kundensegmente ermittelt, welche den höchsten Umsatz im ausgewählten Markt versprechen (B2B, B2C).

Marktanalyse – Data is King

Ohne Daten und Informationen ist keine Marktanalyse möglich. Bei der Durchführung gibt es verschiedene Methoden zur Datensammlung: zum einen die Primärmarktforschung und zum anderen die Sekundärmarktforschung.

Bei der Primärmarktforschung werden neue Daten vom Unternehmen selbst erhoben. Beispielsweise können Experten oder Angehörige des Zielmarktes befragt werden. Auch Social Media Daten, vorhandene CRM- und Verkaufsdaten sowie die eigenen Mitarbeiter können relevante Informationen liefern.

big-data-smart-data-marktanalyse
Daten sind zum Erlangen von Informationen unerlässlich.

Die Sekundärmarktforschung wiederum greift auf bereits vorhandene Daten zurück. Diese Daten sollten aus vertrauensvollen, seriösen und verlässlichen Quellen stammen. Dabei können Unternehmen auf Datensätze von beispielsweise folgenden Institutionen zurückgreifen:

  • Statisches Bundesamt
  • Statistik-Portal statista.com
  • Amt für Wirtschaftsförderung der jeweiligen Gemeinde
  • Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern
  • Geschäftsberichte von Unternehmen
  • öffentliche Stellen wie Deutsche Bundesbank

 

Etablierte Unternehmen beauftragen gerne des Öfteren Marktforschungsinstitute mit der Datenerhebung, während Gründer sich (aus Kostengründen) damit meist selbst befassen.

Fazit: Marktanalyse als Basis für jedes Unternehmen

Eine Marktanalyse hilft jedem Unternehmen, die Märkte, in denen es unterwegs ist (oder sein möchte) besser kennenzulernen und zu verstehen. Dadurch wird es möglich, Chancen und Risiken besser einzuschätzen, wie auch Potenziale und Trends rechtzeitig zu erkennen. So bildet sie für jedes Unternehmen die Basis für zukünftigen Erfolg.

Extra: Trends frühzeitig erkennen – SigniTrend macht’s möglich

signitrend-marktanalyseEng verbunden mit einer Analyse des Marktes ist die Trenderkennung. Werden Trends frühzeitig erkannt, lassen sich Potenziale in Märkten auch früher erkennen und daher besser nutzen. Die beste Lösung, um Trends frühzeitig zu erkennen, heißt SigniTrend. Bei SigniTrend („Significant Trend“) handelt es sich um eine Entwicklung der LMU München, welche an der Universität Heidelberg weiterentwickelt wurde.

Mit Hilfe von SigniTrend ist es erstmals möglich, Trends und Events innerhalb kurzer Zeit in Posts, News und Comments zu erkennen. Die wichtigsten Schlagworte werden anschließend in einer Art Mindmap gebündelt und auf einen Blick dargestellt. Je größer das Wort, desto höher seine Signifikanz beziehungsweise Häufigkeit gemessen an der Auftretenswahrscheinlichkeit pro Wort.

Dazu haben wir auch einen ausführlicheren Beitrag geschrieben. Innerhalb einer Marktanalyse sollten Unternehmen die Potenziale von SigniTrend nutzen.

Quellen

Marktanalyse richtig durchführen Selbstständigkeit.de

Der vollständige Guide zur Marktanalyse

Vorgehensweise Business Wissen

MA Gruenderlexikon

Marketinginstitut

Definition Wikipedia

JETZT ÜBER PSYCHOLOGICAL AI
INFORMIEREN

Verwandte Beiträge