Neuromarketing revolutioniert Ihr Marketing – 3 Gründe für Neuromarketing

Neuromarketing – Die nötige Marketing Revolution

Eins steht fest – ohne Marketing kein Unternehmenserfolg. Sie können das beste Produkt haben, doch was nutzt Ihnen das, wenn es niemand kennt? Bestimmt kennen Sie die klassische Marketing Definition. Es geht um die zielgerichtete sowie zielgruppenorientierte Ausrichtung Ihrer Unternehmensaktivitäten. Diese sollen dabei an Markt- und Zielgruppenbedürfnisse ausgerichtet sein.

Doch das klassische Werben und Anbieten Ihrer Produkte und Dienstleistungen reicht in der heutigen, schnelllebigen Welt nicht mehr aus. Marketing braucht eine Revolution und hat diese im Neuromarketing gefunden.

Was hinter Neuromarketing steckt, wieso Sie es zu Ihrem Vorteil nutzen sollten und wieso unsere Produkte eine Unterstützung im Neuromarketing sind- das erfahren Sie in diesem Beitrag.

Die Geburtsstunde des Neuromarketing – Coca-Cola vs. Pepsi

Wir schreiben das Jahr 2002. Zwei Hirnforscher wagen ein Experiment, denn sie kennen die sehr verschiedenen Präferenzen von Menschen bezüglich der Getränke Coca-Cola und Pepsi. Ihre Ergebnisse verbreiten sich wie ein Lauffeuer- das Neuromarketing war geboren. Zum Nachlesen der Geburtsstunde des Neuromarketing können Sie hier klicken.

Die Forscher fanden nämlich heraus, dass die beiden Getränke ganz unterschiedliche Bereiche des Gehirns beim Konsumenten aktiviert. Während Coca-Cola es schafft, nicht nur Hippocampus (verantwortlich für Erinnerungen) sondern auch den dorsolateralen präfrontalen Kortex (verantwortlich für Emotionen) zu aktiveren, gelingt Pepsi dies nicht. Verbraucherschützer waren entsetzt und sahen den Konsumenten in Gefahr. Die Marketing-Branche jedoch war begeistert. Und das zu Recht.

Neuromarketing – das steckt hinter dem Buzzword

Neuromarketing vereint die Erkenntnisse der Hirnforschung und Psychologie. Kombiniert werden diese dann für die Optimierung des Marketings eingesetzt. Der Neuromarketing Experte Dr. Hans-Georg Häusel erklärt diesen Bereich des Marketings wie folgt:

„Ganz pragmatisch formuliert, beschäftigt sich Neuromarketing damit, wie Wahl- und Kaufentscheidungen im menschlichen Gehirn ablaufen, und ganz wichtig für die Werbung: Wie man sie beeinflussen kann. Gesucht wird also nach dem magischen „Kauf Button”. – Dr. Hans-Georg Häusel, Neuromarketing-Experte

 

Im Grunde genommen erlaubt das Neuromarketing Ihnen also einen Blick in das Innere Ihrer Kunden. Es gibt Ihnen ein Verständnis für deren Kaufentscheidungen mit dem Ziel der Entwicklung besonders effizienter Werbemaßnahmen. Dank den Methoden des Neuromarketings können sie also verstehen:

  • weshalb Kunden kaufen,
  • welche Käufertypen es gibt und
  • wie Ihr Marketing dieses Wissen vorteilhaft einsetzen kann.

Kaufentscheidungen sind emotionale Entscheidungen

Auch wenn jeder von uns vor einem Kauf das Für und Wider abwägt- jede Kaufentscheidung hängt doch im Wesentlichen von unseren Emotionen ab. Wieso sollten Sie als Unternehmer sich diesen Fakt nicht zum Vorteil machen? Nutzen Sie die Erkenntnisse der Hirnforschung und optimieren Sie so Ihr Marketing wie auch Ihre Werbung. Dabei können Sie auf verschiedene Aspekte Ihren Fokus legen.

Diese Aspekte sind fürs Neuromarketing interessant

Die Hauptrolle spielt beim Neuromarketing natürlich das Gehirn Ihrer Kunden und was sich dort exakt abspielt. Fragen, die für Ihr Marketing relevant sind und helfen, Ihre Werbung zielführend zu optimieren, werden vom Neuromarketing untersucht. Hierzu zählen die allbekannten 4 P‘s des Marketing- Product, Price, Place, Promotion.

neuromarketing_aspekte
Einige interessante Aspekte für das Neuromarketing.

Dabei gibt es aber verschiedene Ebenen, die von Interesse sind:

  • Multisensorische Verarbeitungsprozesse: Gerüche, Geräusche & Co – Wie werden sie vom Hirn verarbeitet? Sehr interessant und relevant für Ihre Produkt- und Verpackungsgestaltung.
  • Emotional-kognitive Verarbeitungsprozesse: Anzeigen und TV-Spots – Wie werden sie im Hirn aufgenommen und verarbeitet?
  • Neurolinguistik: Alles rund um die Verarbeitung von Sprache. (unser Herzensthema bei 100 Worte- mehr dazu später im Beitrag)
  • Neurowissenschaftliche Persönlichkeitsforschung: Alles rund um die Unterschiede von Menschen in deren Vorlieben zu Produkten und Marken. Hierbei werden Kunden in unterschiedliche Kundentypen eingeteilt. Daraus können Sie dann verschiedene Strategien für verschiedene Zielgruppen ableiten und formulieren.

Wieso ein Blick in das Hirn Ihrer Kunden enorm lohnend ist?

„Die Hirnforschung zeigt uns, dass der bewusste und rationale Kunde eine Illusion ist. Kaufentscheidungen fallen erstens weitgehend unbewusst und sind zweitens immer emotional.“, so Dr. Hans-Georg Häusel.

Methoden der Analyse und Anwendung

Ob MRT, EEG, Plusfrequenzmessung oder sogar die Messung der Schweißdrüsenaktivität von Konsumenten- die Forschung im Neuromarketingbereich hat sich über die Jahre verbessert und verfeinert. Und so auch ihre Erkenntnisse. Durch Verwendungen verschiedener Methoden können Forscher immer genauer analysieren, welche Vorgänge im Gehirn welche Aktionen auslösen. Diese Erkenntnisse können Sie zum Vorteil für Ihr Unternehmen nutzen. Im Online-Bereich zum Beispiel können Erkenntnisse über die Funktionsweise des menschlichen Hirns für das Website Design und deren Navigation und sogar für den Content von Websites von großem Nutzen sein.

3 Gründe für den Einsatz von Neuromarketing

Grund 1: Die Macht der Spiegelneuronen

Kennen Sie das- Ihr gegenüber gähnt und sofort müssen auch Sie gähnen? Da melden sich Ihre Spiegelneuronen zu Wort. Sie gehen in den Laden, wo viel los ist, schließlich muss es da ja wohl gut sein. Auch hier sind Ihre Spiegelneuronen am Werk.

Das, was andere Menschen machen- das machen auch wir. Und genau das können Sie vorteilhaft für Ihr Unternehmen nutzen. Mittels Testimonials, Feedbacks, Rezensionen & Co. geben Sie Ihren Kunden eine Stimme. Positives und sogar neutrales Feedback zu Ihren Produkten und Dienstleistungen steigern Ihren zukünftigen Erfolg enorm und ermöglichen es Ihnen, neue Kunden zu gewinnen. Wenn sie mehr zum Thema Neukundengewinnung nachlesen möchten, können Sie hier klicken und gerne unseren Blogartikel zu diesem Thema durchlesen.

Grund 2: Emotionen binden Kunden an Ihr Unternehmen

Die Studie von Coca-Cola hat eindeutig gezeigt, dass Marken Emotionen auslösen können. Dies ist extrem erstrebenswert, denn Emotionen helfen bei der Kundenbindung enorm. Doch wie können Sie es schaffen, Emotionen bei Ihrer Zielgruppe und Ihren Kunden auszulösen? Hier liefern die Erkenntnisse des Neuromarketings zahlreiche wertvolle Antworten.

Grund 3: Kaufentscheidungen laufen im Unterbewusstsein ab

Natürlich machen wir uns besonders bei teuren Produkten und Dienstleistungen (z.B. bei einem Auto) wohl mehr Gedanken als bei Produkten des täglichen Gebrauchs (z.B. Duschgel). Trotzdem laufen alle Kaufentscheidung hauptsächlich in unserem Unterbewusstsein ab und sind dabei von unseren Emotionen beeinflusst. Haben Sie aber einen Einblick in das Unterbewusstsein Ihrer Kunden und Zielgruppen, so können Sie deren Kaufentscheidungen lenken. Dabei hilft ein gut geplanter Werbeauftritt oder aber auch Werbetexte, die zielgruppenspezifisch formuliert sind.

100 Worte Brand und Customer Intelligence – Unsere Lösungen für Ihren ersten Schritt in Richtung Neuromarketing

Unsere innovativen Tools unterstützen Sie in der zielgruppenspezifischen sowie individualisierten Formulierung von Werbetexten, Websitetexten, Produktbeschreibungen, Kundenanschreiben und vielem mehr! Dank dem intelligenten Herz unserer Tools- unserer Psychological AI gelingt es unserer Brand Intelligence sowie Customer Intelligence, psychologische Persönlichkeitsmerkmale aus der Sprache Ihrer Kunden und Zielgruppen herauszufiltern. Erstellen Sie so ganz einfach Kundentypen und definieren Sie Ihre Zielgruppen noch genauer.

Außerdem können unsere Tools auch Ihren Text analysieren. Dabei ist das Ziel, dass Ihre Texte auf die Sprache Ihrer Kunden und Zielgruppen abgestimmt sind. Die Eigenschaften Ihrer Zielgruppe hinterlegen Sie als Sollprofil und unsere Tools gleichen dann ab, in wie fern Ihre Texte mit der Sprache Ihrer Zielgruppe übereinstimmen.

Unsere Brand Intelligence optimiert Ihr Marketing sowie Ihre Markenkommunikation und unsere Customer Intelligence sorgt für eine individuelle und einzigartige Kundenkommunikation. Doch zusammen sind unsere Tools noch stärker. Denn so nutzen Sie die geballte Power der Psychologie und schaffen damit eine einheitliche, stimmige Unternehmenskommunikation.

Quellen

https://www.gruenderszene.de/lexikon/begriffe/marketing

https://www.neuromarketing-wissen.de/artikel/was-ist-neuromarketing

https://www.textbroker.de/neuromarketing

https://www.konversionskraft.de/tipps/7-neuromarketing-tipps-fur-mehr-konversionsrate.html

http://eugrafal.free.fr/McClu-et-al-2004.pdf

https://blogsheet.info/die-kaufentscheidung-teil-2-wir-entscheiden-meist-unbewusst-12953

Verwandte Beiträge