Start-Up 100 Worte im Interview mit HastagHRBlog

Simon Tschürtz und Daniel Spitzer vom Start-Up 100 Worte im Interview (14.09.18)

Innerhalb der Interviewreihe „Start-up HR“ von HashtagHRBlog haben die Gründer von 100 Worte ihre Idee vorgestellt. Das Interview gibt Aufschluss über die Idee unserer Gründer, aber auch über die Funktion der Sprachanalyse, die zur Motiverkennung eingesetzt wird.

Aktuell (Stand Juni 2019) wird die Sprach-und Textanalyse Software vor allem in dem Bereich HR eingesetzt. Jedoch nimmt die Anwendung der Software in den Bereich Marketing und Customer Support stetig zu, denn wir sind darauf bedacht, unsere Technologie weiterzuentwickeln. Außerdem optimieren und verbessern wir unsere Software regelmäßig, damit wir einen State of Art Zustand gewährleisten.

start-up-business-100worte

„Die Idee hinter unserem Start-Up 100 Worte ist es, den Menschen wieder in den Mittelpunkt des Handelns zu stellen. Dabei geht es darum, das Unbewusste in der Kommunikation transparent zu machen. Studien haben gezeigt, dass sich in der Sprache eines Menschen persönliche Eigenschaften abbilden. Diese Erkenntnisse können in vielen Bereichen angewendet werden – der Personalauswahl, dem Employer Branding oder auch der Mitarbeiterzufriedenheit innerhalb des Unternehmens. Die persönliche Motivation liegt also darin, die Beziehung zwischen Menschen und das Verständnis für Menschen zu verbessern sowie bewusste und unbewusste Kommunikation transparent und verständlich zu machen.“ – Simon Tschürtz, CEO und Mitgründer von 100 Worte

Hier geht es zum vollständigen Interview: https://hashtaghr.blog/2018/09/14/start-up-hr-100-worte/

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Verwandte Beiträge